Leben ist Begegnung - Auschnitt

Leben ist Begegnung

Heidemarie Langer – Leben ist Begegnung

Genre: Hörbuch
Mitwirkende: Heidemarie Langer (liest Auszüge aus Ihrem Buch "Blickkontakte") - Friedrich Brandi (liest die dazugehörigen Bibeltexte) - Ensemble TRIGON (musikalische Untermalung)
Ort: Hamburg
Webseite: Heidemarie Langer

Biographie

Heidemarie Langer ist Theologin und Kommunikationsberaterin (M.A.) und gehört zu den Gründerinnen der Bibliodrama - Bewegung in Deutschland. Diese Methode hat sie in den zurückliegenden Jahren in Deutschland und europäischen Nachbarländern gelehrt.

Sie bietet Einzelgespräche und Coaching an ebenso wie Seminare zu den Themen der Werte-Moderation, der Entwicklung persönlicher Kraftquellen, Spiritualität und Leitungskompetenz.

Zu ihren Klienten gehören Einzelpersonen, psychologische und diakonische Teams, Unternehmen, Gemeinden, Kirchenkreise, Pfarrkonferenzen und Schulen.

Sie ist Autorin u.a. des Buches:

  • „Vielleicht sogar Wunder. Heilungsgeschichten im Bibliodrama.“ (2001)
  • „Blickkontakte – ungewöhnliche Begegnungen mit Jesus“ (2013)
  • CD „Weitergehen“ gemeinsam mit Claus Bantzer
  • CD „Leben ist Begegnung“ gemeinsam mit Dr.Friedrich Brandi und dem Ensemble Trigon
Leben ist Begegnung - Cover

Das Hörbuch – Stimmen und Musik zum Buch von Heidemarie Langer

Im Buch „Blickkontakte – ungewöhnliche Begegnungen mit Jesus“ hat Heidemarie Langer zu biblischen Erzählungen um Jesus neue Geschichten geschrieben, die heutige Lebensthemen und spirituelle Fragen ansprechen. Ungewöhnlich ist die Perspektive, der Blickwinkel ihrer Geschichten, in denen nicht nur Menschen sprechen, sondern auch Motive, Elemente. Ein Haus spricht, Wasser, ein Schiff, das Kreuz, der Duft.

Das Hörbuch knüpft an die Fäden erzählender Tradition an. Heidemarie Langer gibt einigen ihrer Geschichten Stimme; Friedrich Brandi liest die dazugehörenden Bibeltexte. Zuweilen mischen sie die Formen und lassen den alten Text und die neue Geschichte in einer Collage zusammen klingen. Gemeinsam mit dem Ensemble Trigon entsteht ein lebendiges
Zusammenspiel.